Depressionen

Beiträge

Wie soll man mit Menschen umgehen, die suizidgefährdet sind?

Angehörige und Freunde sind oft unsicher, wie man mit einem Menschen umgehen sollte, der Gedanken an einen Suizid äußert.
In diesem Beitrag unseres Autors Alexander Stern erfahren Sie, wie Sie sich richtig verhalten.

Anleitung: Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Die Progressive Muskelentspannung oder „Progressive Relaxation“ nach Jacobson ist eine der am besten erforschten und am besten wirksamen Entspannungsübungen.
Der große Vorteil dieser Methode besteht darin, dass jeder sie leicht und schnell erlernen kann. Außerdem ist sie jederzeit überall einsetzbar. Die Progressive Muskelentspannung ist dadurch auch perfekt für den Alltag geeignet.

Was passiert, wenn man in eine psychiatrische Klinik kommt?

Die Erwähnung der Begriffe „Psychiatrie“ oder „Einweisung“ rufen bei vielen Menschen Befürchtungen und oft gänzlich falsche Vorstellungen hervor.
Oft entstehen Bilder im Kopf, die aus alten Hollywood-Filmen stammen, mit der heutigen Realität aber nicht mehr viel zu tun haben.

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie der Alltag in einer psychiatrischen Klinik abläuft und was den Patienten erwartet, wenn er dort bei einem stationären Aufenthalt behandelt wird.

Verändern Antidepressiva die Persönlichkeit?

Neben dem Gerücht, dass Antidepressiva drogenähnliche High-Zustände hervorrufen, hält sich auch das ebenfalls falsche Gerücht, dass diese Medikamente die Persönlichkeit des Patienten verändern.
Aber auch das ist nicht zutreffend, wie Sie in diesem Beitrag erfahren …

Machen Antidepressiva „High“?

Immer wieder liest oder hört man irreführende Berichte über die Wirkungen von Antidepressiva. Insbesondere das Gerücht, dass diese Medikamente bei Gesunden die Stimmung bis hin zu einem drogenähnlichen High verbessern, hält sich hartnäckig.
Doch das ist nicht der Fall, wie viele Drogenkonsumenten im Selbstversuch feststellen mussten …

Achtsamkeit wirkt gegen Depressionen

Achtsamkeit wirkt gegen Stress und gegen Schmerzen. Ein weniger bekannter Effekt regelmäßiger Achtsamkeitsübungen ist, dass Achtsamkeit auch gegen Depressionen wirkt.
Achtsamkeit wirkt vorbeugend gegen Depressionen, hilft aber auch bei depressiven Verstimmungen.
In unserem Beitrag erfahren Sie, was Sie dabei beachten müssen.

Achtsamkeit hilft gegen Angst und Panik

Neben den bekannten Wirkungen, wie innere Ruhe, Wohlbefinden und Zufriedenheit, wirkt Achtsamkeit auch bei vielen psychischen Störungen. Auch bei Angststörungen oder Panikattacken können Achtsamkeitsmeditationen positive Wirkungen zeigen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie das möglich ist.

Sorry, Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.