Achtsamkeit & Meditation

Beiträge

Anleitung: Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Anleitung: Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Die Progressive Muskelentspannung oder „Progressive Relaxation“ nach Jacobson ist eine der am besten erforschten und am besten wirksamen Entspannungsübungen.
Der große Vorteil dieser Methode besteht darin, dass jeder sie leicht und schnell erlernen kann. Außerdem ist sie jederzeit überall einsetzbar. Die Progressive Muskelentspannung ist dadurch auch perfekt für den Alltag geeignet.

Achtsamkeit im Alltag: Übung 4 – Die STOP-Methode

Achtsamkeit im Alltag: Übung 4 – Die STOP-Methode

Die STOP (Stop, Take a breath, Observe, Proceed) Methode ist eine ganz kurze Achtsamkeitsübung, die Sie bei vielen Gelegenheiten auch ganz spontan durchführen können.

Sie hilft, den Alltag ganz kurz zu unterbrechen, um sich wieder zu zentrieren und zur Ruhe zu kommen.

Achtsamkeit im Alltag: Übung 3 – Die Morgenübung

Achtsamkeit im Alltag: Übung 3 – Die Morgenübung

Neuer Tag, neue Achtsamkeitsübung.

Auch die sogenannte Morgenübung ist kinderleicht und kann auch von Anfängern problemlos täglich durchgeführt werden.

Achtsamkeit im Alltag: Übung 2 – Selbstbeobachtung

Achtsamkeit im Alltag: Übung 2 – Selbstbeobachtung

Auch unsere zweite Achtsamkeitsübung lässt sich leicht in den Alltag einbauen. Diesmal geht es um Selbstbeobachtung.
Auch diese Übung lässt sich leider von jedermann oder jederfrau täglich durchführen.
Legen Sie los …

Achtsamkeit im Alltag: Übung 1 – Bennenen

Achtsamkeit im Alltag: Übung 1 – Bennenen

Die erste einer ganzen Reihe von Achtsamkeitsübungen, die jeder problemlos in seinen Alltag integrieren kann.
Die erste Übung nennt sich einfach „Benennen“. Und so einfach, wie sie klingt, ist sie auch.
Sie können sofort damit beginnen.

Achtsamkeit wirkt gegen Depressionen

Achtsamkeit wirkt gegen Depressionen

Achtsamkeit wirkt gegen Stress und gegen Schmerzen. Ein weniger bekannter Effekt regelmäßiger Achtsamkeitsübungen ist, dass Achtsamkeit auch gegen Depressionen wirkt.
Achtsamkeit wirkt vorbeugend gegen Depressionen, hilft aber auch bei depressiven Verstimmungen.
In unserem Beitrag erfahren Sie, was Sie dabei beachten müssen.

Achtsamkeit wirkt gegen Burnout

Achtsamkeit wirkt gegen Burnout

Regelmäßige Achtsamkeitsübungen können Burnout, Stress und Überlastung vorbeugen.
Doch auch der achtsame Umgang mit der eigenen Arbeit und den Menschen, mit denen dabei in Kontakt kommt, hilft, um Überlastungserkrankungen wie Burnout oder Depressionen zu vermeiden.

Achtsamkeit hilft gegen chronische Schmerzen

Achtsamkeit hilft gegen chronische Schmerzen

Achtsamkeit führt nicht nur zu mehr Wohlbefinden, sondern hilft auch gegen Ängste und depressive Verstimmungen. Ein weniger bekannter Effekt ist, dass Achtsamkeitsübungen auch ein gutes Mittel gegen Schmerzen sind.
Insbesondere Patienten mit chronischen Schmerzen profitieren von den speziellen Achtsamkeitsübungen, die in diesen Beitrag beschrieben werden.

Achtsamkeit hilft gegen Angst und Panik

Achtsamkeit hilft gegen Angst und Panik

Neben den bekannten Wirkungen, wie innere Ruhe, Wohlbefinden und Zufriedenheit, wirkt Achtsamkeit auch bei vielen psychischen Störungen. Auch bei Angststörungen oder Panikattacken können Achtsamkeitsmeditationen positive Wirkungen zeigen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie das möglich ist.

Wie funktioniert eine Gehmeditation?

Wie funktioniert eine Gehmeditation?

Beim Thema Meditation denken die meisten Menschen daran, mit überkreuzten Beinen auf dem Boden zu sitzen. Auch der im Liegen durchgeführte Bodyscan ist den meisten Menschen vertraut.
Doch Meditieren kann man auch in Bewegung. Das fällt vielen leichter und macht meist sogar mehr Spaß. Hier erfahren Sie, wie es gemacht wird.

Was ist eine Sitzmeditation?

Was ist eine Sitzmeditation?

Die Sitzmeditation ist die klassische Meditationshaltung und das, was sich die meisten Menschen beim Thema Meditation vorstellen.
In diesem Beitrag erfahren Sie, was es dabei zu beachten gibt, damit Sie selbst erfolgreich Ihre erste Sitzmeditation starten können.

Was ist der Body-Scan?

Was ist der Body-Scan?

Im Zusammenhang mit Achtsamkeit und Meditation ist häufig vom sogenannten Bodyscan die Rede. Dabei handelt es sich um eine auch für Anfänger leicht durchführbare Form einer körperbetonten Achtsamkeitsmeditation.
In diesem Ausschnitt aus einem Buch von Alexander Stern erfahren Sie, wie Sie selbst mithilfe dieser Methode mehr Achtsamkeit erleben können.

Macht Meditation eigentlich Spaß?

Macht Meditation eigentlich Spaß?

Meditierende Mönche, ernste Gesichter, Stille und Konzentration: Nein, nach Spaß sieht es oftmals nicht aus, wenn vom Meditieren berichtet wird. Aber Meditation muss nicht so ernst und streng ablaufen. Wer sich traut, findet schon bald heraus, dass sie sogar eine Menge Spaß machen kann. In diesem Artikel erfahren Sie, wie es geht.

Macht Achtsamkeit glücklich(er)?

Macht Achtsamkeit glücklich(er)?

Achtsamkeit hat viele positive Wirkungen. Doch wie wirkt sich Achtsamkeit auf unser Glückserleben aus? Wird man durch Achtsamkeitsübungen automatisch glücklicher?
Dieser Artikel beschreibt, wie sich Meditation und Achtsamkeit auf unser Glück auswirken.

Sorry, Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.